Schwerpunkte

Nürtingen

Hölderlin-Gymnasium Nürtingen: Sanierung oder doch ein Neubau?

18.12.2020 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nürtinger Gemeinderat wurde über die Sanierungkosten für das Hölderlin-Gymnasium diskutiert

Am Mittwochabend wurde im Nürtinger Gemeinderat über die Sanierung des HöGy diskutiert. Viel Gesprächsbedarf gab es wegen zweier Änderungen in letzter Minute: Nürtinger Liste/Grüne und SPD forderten einen Neubau, die GWN hatte als Tischvorlage eine vierte Sanierungsvariante präsentiert. Am Ende wurde die Entscheidung in den Januar vertagt. Lesen Sie auch den Kommentar zum Artikel "Högy sanieren, jetzt!"

Das Nürtinger Hölderlin-Gymnasium ist sanierungsbedürftig. Foto: Holzwarth
Das Nürtinger Hölderlin-Gymnasium ist sanierungsbedürftig. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Viele Lehrer des Nürtinger Hölderlin-Gymnasiums und auch Schulleiterin Beate Selb waren am Mittwoch in die Stadthalle gekommen, um die Gemeinderatssitzung zu verfolgen. Es sollte schließlich darüber entschieden werden, in welchem Umfang das in die Jahre gekommene Schulgebäude saniert werden soll. Im November 2018 wurde der Grundsatzbeschluss zur Beantragung von Fördergeldern gefasst, seit März dieses Jahres laufen die Planungsarbeiten. Fünf Millionen Euro Zuschuss sind der Stadt bereits zugesagt, sie fließen aber nur, wenn die förderfähigen Arbeiten bis Ende 2023 umgesetzt sind. Zuletzt waren drei mögliche Varianten vorgestellt worden: Das volle Programm, das mit 26 Millionen Euro zu Buche schlagen würde, darin enthalten wären auch umfangreiche Arbeiten im Inneren der Schule wie die Sanierung der Fachklassenräume und komplette Barrierefreiheit, alternativ dazu wurde eine reduzierte Variante B vorgeschlagen, bei der beispielsweise auf die Sanierung der Fachräume verzichtet wird und auch nur 70 Prozent der Elektroinstallation ersetzt werden sollen, auch fielen hier einige einige Umbauten im Inneren, wie die Vergrößerung des Lehrerzimmers weg; Kostenpunkt rund 20,5 Millionen Euro. Die für 15 Millionen Euro dritte und günstigste Variante wäre ein stark reduziertes Paket, das sich im Wesentlichen auf die Erneuerung der Fenster und Fassade und die Digitalisierung des Gebäudes beschränken würde. Hier warnte die Verwaltung aber schon vorweg, dass ein Wegfall der Förderung drohe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit