Schwerpunkte

Nürtingen

Höhere Beiträge für Kinderbetreuung

18.10.2019 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Der Nürtinger Gemeinderat hat vor zwei Jahren die Beitragsordnung zu Gebühren für die städtischen Kindertageseinrichtungen neu strukturiert. Im gleichen Zug wurde beschlossen, die Gebühren nicht mehr in größeren Jahresabständen zu erhöhen, sondern regelmäßig auf der Grundlage dessen anzupassen, was von den Kommunalverbänden der Städte und Gemeinden sowie den Kirchen empfohlen wird.

Der Kultur-, Schul- und Sozialausschuss empfahl einstimmig dem Gemeinderat, der darüber am kommenden Dienstag befindet, so zu verfahren. Demnach sollen die Gebühren ab dem 1. März kommenden Jahres pauschal in allen Beitragsstufen um jeweils drei Prozent angehoben werden. Gleichzeitig sollen auch die Einkommensgrenzen, nach denen die Gebühren sozial gestaffelt sind, um drei Prozent angehoben werden. So verschiebt sich zum Beispiel die Grenze bei einem Bruttojahreseinkommen von 60 000 auf 61 800 Euro. Für den monatlichen Beitrag pro Kind bedeutet das in dieser Einkommensgruppe je nach Anzahl der Kinder und der Betreuungsstunden fünf bis sechs Euro an höheren Beiträgen im Monat.

Nürtingen

Kinos in der Region leiden unter Corona-Schließung

Die Film- und Kinobranche ist von Corona stark gezeichnet – Nürtinger Traumpalast öffnet am 27. August

Langsam kommen die Bilder auf den großen Leinwänden wieder in Bewegung. Seit dem 1. Juni dürfen die Kinos wieder öffnen. Doch der Lockdown hat seine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen