Schwerpunkte

Nürtingen

Hochwasserschutz verzögert Verfahren

11.12.2014 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim geplanten Hochschulneubau an der Sigmaringer Straße muss auf Tiefgarage verzichtet werden – Zustimmung zum Verfahren

Ein moderner Hochschulneubau an der Sigmaringer Straße steht schon lange auf der Wunschliste der HfWU. Jetzt, kurz vor Weihnachten, ist das Vorhaben einer möglichen Realisierung wieder ein kleines Stück näher gerückt. Der Bauausschuss befasste sich am Dienstag mit dem Bebauungsplan „Unterer Steinenberg II Teil 2“.

Auf dem Grundstück an der Sigmaringer Straße soll der Erweiterungsbau für die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt realisiert werden. Foto: jh
Auf dem Grundstück an der Sigmaringer Straße soll der Erweiterungsbau für die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt realisiert werden. Foto: jh

NÜRTINGEN. 2012 war der geplante Hochschulneubau erstmals Thema am Nürtinger Ratstisch. Das Stuttgarter Architekturbüro BFK-Architekten präsentierte erste Entwürfe. Vom Bauausschuss wurde die städtebauliche Entwicklung eingeleitet. Ins Stocken geriet das Vorhaben, weil sich die notwendige Grundstücksarrondierung in die Länge zog. Als diese Hürde genommen war, folgte eine neue Problemstellung. „Das Wasserhaushaltsgesetz ist reingegrätscht“, so Ivica Lerota vom Planungsamt der Stadt Nürtingen. Auf Basis der aktuellen Hochwassergefahrenkarte liegt das Plangebiet im gefährdeten Bereich des Saubachs.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen