Schwerpunkte

Nürtingen

Hochwasserschutz in Nürtingen: NT14 fordert Paradigmenwechsel

26.01.2021 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Antrag der Fraktion NT14, den technischen Hochwasserschutz am Neckar nicht weiterzuverfolgen, wurde abgelehnt

Hochwasserschutz ist kostspielig. Das weiß man in Nürtingen. Wird nichts gemacht, kann an den Ufern des Flusses nicht gebaut werden. Auch das geplante Naturhotel an der B313 braucht Schutz vor den Fluten des Neckars. Das Thema Hochwasserschutz will der OB ausführlich mit den Bürgern besprechen. Die Fraktion NT14 indes beantragt einen Paradigmenwechsel.

Der Hochwasserschutz am Neckar wird Gemeinderat und Verwaltung in den nächsten Jahren noch häufiger beschäftigen. Foto: nz-archiv
Der Hochwasserschutz am Neckar wird Gemeinderat und Verwaltung in den nächsten Jahren noch häufiger beschäftigen. Foto: nz-archiv

NÜRTINGEN. Vor einem Jahr teilte das Regierungspräsidium (RP) der Stadt Nürtingen mit, dass der Landesbetrieb Gewässer künftig für die Neuregelung der Hochwasserschutzmaßnahmen in Nürtingen verantwortlich zeichnet. Immer extremere Wettersituationen und dadurch häufigere Starkregenereignisse und unabsehbaren Folgen für die Kommunen erhöhen den Handlungsdruck. Bei den Hochwasserschutzmaßnahmen hat im Nürtinger Bereich Zizishausen oberste Priorität. Genauso wichtig sind aber die beiden anderen Abschnitte im Gebiet der Kernstadt. Das Thema ist für Nürtingen auch deshalb so wichtig, weil Hochwasserschutzmaßnahmen ganz unterschiedlich ausgeführt werden können. Viel hängt gerade im Stadtgebiet von der Gestaltung ab. „Der Hochwasserschutz ist das sensibelste Thema“, sagte Oberbürgermeister Fridrich in der letzten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses. Deshalb will das Stadtoberhaupt das Heft des Handelns auch nicht dem Land überlassen, sondern seine Einwirkungsmöglichkeiten ausschöpfen. „Ich will keine Verschandelung des Stadtbildes durch Spundwände“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen