Schwerpunkte

Nürtingen

Hochgebirgstour Sarntaler Alpen

26.08.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwäbischer Albverein Nürtingen unternahm mehrtägige Ausfahrt

NÜRTINGEN (fh). Eine zwölfköpfige Wandergruppe startete zur Hochgebirgstour der Schwäbischen Albvereins-Ortsgruppe Nürtingen unter bewährter Leitung von Helga und Walter Haussmann. Acht Tage waren eingeplant für die Sarntaler Alpen zwischen Bozen und Sterzing, größtenteils auf der so genannten „Hufeisentour“.

Ausgangspunkt war die Seilbahn Jenesien bei Bozen, die für den ersten Anstieg auf 1080 Meter hinweg über zahlreiche Weinberge und Obstgärten genutzt wurde. Auf dem Europäischen Fernwanderweg 5 über den Höhenrücken des Salten ging es zum ersten Quartier Langfenn (1520 Meter).

Tags darauf ging’s bei leichter Bewölkung weiter in nördlicher Richtung über das Möltner Joch zum Möltner Kaser (1800 Meter), Stoanerne Mandlen (2000 Meter), Kreuzjoch (2080 Meter) zur Meraner Hütte (1930 Meter) inmitten des Skigebiets „Meran 2000“.

Montags führte der so genannte Gebirgsjägersteig übers Missensteiner Joch (2120 Meter), vorbei am Katzberger See zu den sanften Böden der Anteranalm und durch die geröllige Südostflanke des Hirzer hinauf zur Hirzer Scharte (2670 Meter). Leider behinderte dort der dauernd vorhandene Hochnebel eine sichere Besteigung des eigentlichen Hirzergipfels (2780 Meter), der als höchster Punkt der Sarntaler Alpen gilt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen