Anzeige

Nürtingen

Hochbegabte richtig fördern

14.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Plätze an der Hector-Kinderakademie sind heiß begehrt

(pm) Seit November haben hochbegabte und besonders begabte Vor- und Grundschulkinder wieder die Möglichkeit, in einem von 82 Kursen der drei Hector-Kinderakademien im Landkreis Esslingen ihre Talente zu entdecken und zu vertiefen.

Für das erste Kurshalbjahr wurden insgesamt 850 Kinder angemeldet. Nach Angaben der beiden Geschäftsführerinnen Ingar Oppermann und Daniela Schmid konnten nicht alle Anmeldungen direkt berücksichtigt werden. „Wir konnten jedoch einigen Kindern, denen zunächst kein Kurswunsch erfüllt werden konnte, ein Alternativangebot vorschlagen, in dem noch Plätze frei waren.“

Erfreut zeigt sich die Leitende Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamts Nürtingen, Corina Schimitzek, darüber, dass es auch in diesem Kurshalbjahr wieder gelungen ist, eine breite Angebotspalette zur Auswahl zu stellen, die es Kindern ermöglicht, ihre persönlichen Begabungen und Interessen auszu-bauen. „Der Schwerpunkt des Kursprogramms bildet weiterhin der MINT-Be-reich, der insbesondere mathematische und naturwissenschaftliche Themen und Fragestellungen aufgreift.“

Darüber hinaus gibt es auch im künstlerischen, geschichtlichen und sprachlichen Bereich zahlreiche Angebote. So können Kinder zum Beispiel den Sternenhimmel und das Weltall erkunden, „reisen“ in die Steinzeit oder erwerben erste Sprachkenntnisse in Französisch, Chinesisch oder Russisch.

„Die einzelnen Kurse sind so angelegt, dass sie über den Bildungsplan der Grundschule hinaus die Förderung in der Schule und im häuslichen Umfeld ergänzen. Hochbegabte und besonders begabte Kinder brauchen den zusätzlichen Input, der reine Schulstoff unterfordert sie“, so Daniela Schmid.

Anzeige

Nürtingen