Nürtingen

Hilfe für die Entwicklungshilfe in Kenia

18.01.2020 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Der Nürtinger Hermann Eberbach betreut in den Slums von Nairobi den Bau eines Wohnhauses und einer Werkstatt-Schule

Sechs soziale Projekte werden in dieser Saison der Aktion „Licht der Hoffnung“ unserer Zeitung mit den eingehenden Spendengeldern unterstützt. Dazu gehört das Projekt des Nürtingers Hermann Eberbach, der seit zwei Jahren als Entwicklungshelfer in Kenia aktiv ist. Nun betreut er den Bau eines Wohnhauses und einer WerkstattSchule in den Slums von Nairobi.

Der Grundstein für das geplante Mehrfamilienhaus in Nairobi wurde im Dezember gelegt.
Der Grundstein für das geplante Mehrfamilienhaus in Nairobi wurde im Dezember gelegt.

NÜRTINGEN. Am Donnerstag ist Hermann Eberbach von Afrika aus nach Nürtingen gereist – unter anderem, um am heutigen Samstag ab 20 Uhr beim letzten Kulturabend der 29. Saison des Festivals der Hoffnung in Frickenhausen mit dem Schattentheater „Moving Shadows“ dabei zu sein. Dort hilft er mit beim Bestuhlen der Festhalle im Erich-Scherer-Zentrum und kann zudem Interessierte über sein Projekt informieren – ebenso wie die Verantwortlichen der Initiative Eine Welt, die für ihr Honig-Projekt in Nicaragua werben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen