Schwerpunkte

Nürtingen

Hilfe für Bewohner der Schafstraße

19.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach den Bränden in der Schafstraße, welche zwei Todesopfer forderten, hat die Stadt die betroffenen Personen in Notunterkünften untergebracht. Neben der Begleitung durch den Sozialen Dienst erfahren sie nun weitere finanzielle Unterstützung aus dem Hilfsfonds, den die Stadt nach dem Unglück ins Leben gerufen hat. Dies ist nur möglich durch die große Solidarität der Nürtinger. Bislang haben 52 Menschen mit ihren Beiträgen dafür gesorgt, dass 9400 Euro zusammenkamen. 7700 Euro davon wurden mittlerweile an alle von den Bränden Betroffene in Form von Einkaufsgutscheinen und in bar ausgeschüttet. „Ich bedanke mich bei allen, die die Not derer zumindest ein klein wenig lindern, die durch die Brände sehr viel verloren haben“, so Bürgermeisterin Annette Bürkner. Eine besonders große Spende über 3500 Euro konnte sie in der letzten Woche von der Neuapostolischen Kirche entgegennehmen, bei der sie sich ganz herzlich bedankte. Es kann weiterhin gespendet werden. Die eingehenden Gelder werden entweder weiterhin direkt an die Opfer der Brandkatastrophe ausgeschüttet oder dazu verwendet, um in Härtefällen ausstehende Rechnungen zu begleichen. Das Spendenkonto des Hilfsfonds ist bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen eingerichtet: IBAN DE52 6115 0020 0101 4382 10, Verwendungszweck: „Unterstützung Brandopfer“. nt

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit