Nürtingen

HfWU benötigt dringend mehr Geld

08.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rektor Frey: „Können Auftrag kaum erfüllen“ – Den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften fehlen 1000 Euro pro Kopf

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) leistet mit ihrer praxisbezogenen Lehre und Forschung den Transfer in die Gesellschaft: Institute und das Zentrum für Angewandte Forschung sorgen für Innovationen und sichern den Wirtschaftsstandort. Trotzdem fehlt der HfWU das notwendige Geld: Mehr als 1000 Euro pro Kopf.

NÜRTINGEN (hfwu). 2015 hatten das Land und die Hochschulen einen Hochschulfinanzierungsvertrag geschlossen. Dieser sorgte zwar für eine höhere Grundfinanzierung aller Hochschulen um jährlich drei Prozent. Das nützte aber jenen Hochschulen wenig, die in den letzten Jahren stark gewachsen sind, und die sich in großen Teilen mit knapp bemessenen und zeitlich befristeten Programmen finanzieren. Das Ergebnis ist ernüchternd: Im Vergleich zu 2007 verfügen die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) jährlich über rund 1000 Euro weniger pro Studentin und Student, das ist ein Rückgang von circa 15 Prozent. Gerade die HAW sind dadurch finanziell auf der Strecke geblieben. Sie fordern nun, dass ihrer Grundfinanzierung um die besagten 1000 Euro erhöht werden und dass die befristeten Programmmittel in die Grundfinanzierung einfließen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen