Schwerpunkte

Nürtingen

Herbsttagung der

25.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN(nt). Rund 50 Dekaninnen und Dekane wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereiche aus ganz Deutschland folgten der Einladung zur 72. Bundes-DekanKonferenz, die bis zum Freitag in Nürtingen abgehalten wird. Oberbürgermeister Otmar Heirich empfing die Gäste in der Glashalle des Rathauses. Er betonte in seiner Ansprache, dass das Rathaus bewusst für alle Bürger offen gehalten wird und hob neben den landschaftlichen Vorteilen Nürtingens auch die günstige Lage an der nicht größten, aber besten Messe Deutschlands hervor. Die Stadt sei bestrebt, von der Lage im Herzen des wirtschaftsstarken Ballungsraumes Stuttgart zu profitieren und unter anderem mit dem Ausbau von Ganztagesschulen und der Kinderbetreuung wichtige Standortfaktoren zu pflegen, damit sich Nürtingen auch in Zukunft als starker Wirtschaftsstandort präsentieren kann. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen genießt weit über die Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf. Sie zählt mit rund 4000 Studenten zu einer der größten Fachhochschulen in Baden-Württemberg. Sie dient in den kommenden Tagen als Diskussionsforum zum Thema Weiterbildung. In mehreren Vorträgen wird erörtert, wie sich die Hochschulen den wachsenden und sich verändernden Anforderungen von Politik und Unternehmen stellen können. Ein vielfältiges Rahmenprogramm bringt den Teilnehmer unter anderem auch die Hölderlinstadt näher.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen