Schwerpunkte

Nürtingen

Helmut Nauendorf kehrt der

18.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (ug). Die Sitzung des Nürtinger Gemeinderats gestern Abend endete mit einem Kracher: Helmut Nauendorf, der 36 Jahre lang ununterbrochen für die SPD im Gremium vertreten war, erklärte seinen Austritt aus der Fraktion.

Nauendorf begründete diesen Schritt mit dem fehlenden Vertrauen innerhalb seiner Fraktion. Bisher wären alle wichtigen Entscheidungen in der Fraktion offen und miteinander diskutiert worden. Doch seien nun demokratische Spielregeln missachtet worden. Er sprach es zwar nicht an, doch es ist ein offenes Geheimnis, dass die Wahlen zum Stellvertretenden Vorsitz der Fraktion der Auslöser für seine Entscheidung waren. Nauendorf bekleidete einen der beiden Stellvertreterposten, den zweiten hat Bärbel Kehl-Maurer inne. Nun entschied sich die Fraktion für Thomas Kress statt für Nauendorf. Dass die Degradierung nicht mit offenem Visier vorgenommen wurde, ist mehr als eine Vermutung, was der Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Wolfgang Wetzel auch nicht dementierte. Der zeigte sich letztlich ebenso wie Kress und Kehl-Maurer überrascht von der Konsequenz, die Nauendorf gezogen hat, auch wenn Wetzel einräumt, dass Nauendorf im Falle des Falles vom Fraktionsaustritt geredet habe. Die Entscheidung sei ihm schwer gefallen, so Nauendorf, habe er doch bei allen Wahlen großen Rückhalt in seiner Partei und in der Bürgerschaft erfahren. Deshalb will er als fraktionsloser Gemeinderat dem Gremium weiter angehören.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen