Schwerpunkte

Nürtingen

Heller-Azubis spenden 500 Euro

15.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vertreter der Ausbildungsabteilung des Nürtinger Werkzeugmaschinenherstellers Heller und einige Auszubildende – im Bild (von links) Ausbilder Uwe Bentler, Irmgard Schwend vom Nürtinger Bürgertreff sowie die Azubis Denis Priss und Julien Mall – überreichten der Sonderschullehrerin Katharina Prager (Zweite von rechts) und dem stellvertretenden Leiter der Johannes-Wagner-Schule, Friedrich Erdmann-Barocka (rechts), einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Damit soll ein Kajak für die Johannes-Wagner-Schule gekauft werden. Die Schule für Hörgeschädigte und Sprachbehinderte mit Internat will für ältere Schülerinnen und Schüler eine Kajak-AG einrichten. Auf die Idee kam die Lehrerin Katharina Prager. Wie sie sagt, verlange die sportliche Erfahrung viele soziale und kommunikative Kompetenzen ab, die die Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstvertrauen stärken. Sie und ein Kollege wollen den jungen Menschen die Grundlagen des Kajakfahrens und später auch des Kanupolos näher bringen. Geplant sei, dass die AG ein Mal pro Woche stattfinde – zunächst im Schulschwimmbad „mit jeder Menge Grundlagentraining“. Später werden Katharina Prager sollen auch Fahrten auf den umliegenden Flüssen ein fester Bestandteil der Kajak-AG und des Unterrichts sein. Dazu trägt der Erlös der selbst gefertigten Metallprodukte bei, die von der Heller Azubi-Initiative auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden. pm

Nürtingen