Schwerpunkte

Nürtingen

Heinrichsquelle wurde auch in den USA vertrieben

11.08.2005 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Alfred Schöll bedauert die Schließung der Quelle durch die Stadtwerke – Wird der Verein „Freunde der Heinrichsquelle“ aufgelöst?

NÜRTINGEN. Mit großem Bedauern hat Dr. Alfred Schöll die Schließung der Heinrichsquelle durch die Stadtwerke zur Kenntnis genommen. Der heute 88-Jährige hat als jüngster Sohn von Heinrich Robert Schöll, in den dreißiger Jahren die Erbohrung der Quelle und später den Vertrieb des Heilwassers miterlebt. Dass die Heinrichsquelle nicht mehr sprudeln soll, schmerzt auch die „Freunde der Heinrichsquelle“. Vereins-vorsitzender Dr. Rudolf Kohler und die Vorstandsmitglieder sehen allerdings keine Möglichkeit, die Quelle in privater Regie weiterzuführen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen