Schwerpunkte

Nürtingen

Hebammen für mehr natürliche Geburten

20.08.2008 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aufwertung des Berufsstandes gefordert – Zahl der Kaiserschnitte an den Kliniken im Landkreis variiert stark

Eine Geburt sollte ein schönes Erlebnis für Mutter und Kind sein – doch oft genug geht es im Kreißsaal zu wie am Fließband: eine Hebamme muss sich um mehrere Gebärende kümmern, weil Stellen eingespart werden. Dagegen wehrt sich nun der Bund deutscher Hebammen (BDH) und fordert unter dem Motto „Zur Geburt wünsche ich mir eine Hebamme“ eine Aufwertung des Berufsstandes und plädiert für mehr natürliche Geburten statt Kaiserschnitte. „Eine geglückte Geburt ist unbezahlbar“, sagen die Hebammen. Auch an den Kreiskliniken ist der Trend zu mehr Kaiserschnitten zu beobachten, berichtet die Nürtinger Hebamme Angelika Behrens, die mit im Vorstand des Hebammen-Kreisverbandes Esslingen ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Nürtingen