Schwerpunkte

Nürtingen

„Haushaltslage angespannt“

09.06.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regierungspräsidium genehmigt Nürtinger Haushalt

Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat den Haushalt der Stadt Nürtingen für das Jahr 2015 genehmigt. Dieser hat ein Gesamtvolumen von 118,2 Millionen Euro.

NÜRTINGEN (pm). Das Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde beurteilt die Finanzlage als derzeit angespannt. Die Stadt Nürtingen stellt zum Haushaltsjahr 2015 den Haushalt auf das neue kommunale Haushalts- und Rechnungswesen und damit auf das Konzept der Orientierung am Ressourcenverbrauch um. Der Ressourcenverbrauch wird im Ergebnishaushalt dargestellt, welcher im Jahr 2015 mit einem positiven Gesamtergebnis von rund 0,4 Millionen Euro abschließt.

Der Zahlungsmittelüberschuss und die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit können die Investitionen in Höhe von 19,4 Millionen Euro nicht vollständig finanzieren, sodass ein Finanzierungsmittelbedarf von 7,3 Millionen Euro entsteht. Dies hat zur Folge, dass die liquiden Mittel der Stadt Nürtingen zum Jahresende auf 1,8 Millionen Euro abschmelzen. Nach den Plandaten sollen die kommenden Investitionsvorhaben in den Folgejahren nur durch hohe Darlehensaufnahmen umgesetzt werden. Dadurch steigt die Verschuldung der Stadt Nürtingen von derzeit 11,7 Millionen Euro auf über 35,4 Millionen Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen