Anzeige

Nürtingen

Haus der Familie für Jung und Alt

04.07.2015, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Kursprogramm liegt vor und spricht alle Generationen an – Kreatives und Bewegung ebenso wie Hilfen auf dem Lebensweg

Die gute Nachricht hat Gabriele Langfeld vorneweg: es gibt keine Gebührenerhöhungen zum Start des zweiten Halbjahresprogramms 2015 im Haus der Familie. Die Leiterin der Nürtinger Familienbildungsstätte hat neben den bewährten „Klassikern“ auch eine ganze Reihe an aktuellen Themen in das Kursangebot aufgenommen.

Die Psychomotorik-Kurse sollen Kinder ganzheitlich über Bewegung und gemeinsames Spiel fördern. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. So wird im Fachbereich „Rund um die Familie“ veränderten Anforderungen an das Eltern-Sein Rechnung getragen, wie zum Beispiel der Frage von digitalisierten Kinderzimmern. „Schon Dreijährige nutzen das Netz mit Tablets“, so die Erfahrung der Sozialpädagogin. Im Haus der Familie werden Wege zur Medienmündigkeit vorgestellt. Aber auch Erziehungsfragen, zum Beispiel der Umgang mit Trotz oder mit pubertätspezifischen Problemen, werden thematisiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen