Schwerpunkte

Nürtingen

Hatschi, ja du bist’s!

04.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(vh) „Frühling, ja du bist’s!“, freute sich dichtenderweise einst unser hochgeschätzter Heimatdichter Eduard Mörike. Beim Lesen seiner überschwänglichen Zeilen kommt es einem vor, als habe den guten Mann dabei nicht nur die Frühlingssonne im Nacken gekitzelt, sondern ihm auch der herzhafte Rote aus den heimischen Weinbergen die Stimmung gehoben. Sei’s, wie’s sei. Einst steht fest: Pollenallergiker war der gute Mann nicht. Sonst hätte er von den „süßen wohlbekannten Düften“, die seiner Beobachtung zufolge dieser Tage „ahnungsvoll das Land streifen“, herzlich wenig mitgekriegt. Und vielleicht hätten wir dann auf sein plüschiges Frühlingsgedicht, das jedem Frühblühergeplagten wie Hohn in den Ohren dröhnt, ja womöglich verzichten müssen.

Mehr Frühling als am vergangenen Wochenende ist schon nicht mehr denkbar. Die Natur explodiert bei 25 Grad im Schatten und mit ihr die Umsätze der Papiertaschentuchhersteller. Überall wird geschnieft, geröchelt, blicken die Leute aus rot geriebenen Augen auf die erwachende Blütenpracht. Höchste Zeit also für eine aktualisierte Neudichtung des Frühjahrsklassikers. Der selige Meister und alle Liebhaber handwerklich korrekt gereimter Lyrik mögen dem Nachdichter sein Machwerk verzeihen. Es kommt gleichwohl von Herzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen