Nürtingen

Handschriftlich

16.06.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Das waren noch Zeiten, als man der Oma zum Geburtstag einen lieben Brief geschrieben hat. Er musste in Schönschrift sein. Vielschreiber hatten zu Hause eigenenes Briefpapier mit Monogramm-Wasserzeichen und einen edlen Füllfederhalter, um dem Schreiben die nötige persönliche Note zu geben.

Und heute? Oma bekommt zum Geburtstag eine E-Mail mit angehängten Familienfotos, Onkels und Tanten werden bei Gelegenheit mit Multimedia-Nachrichten auf dem Smartphone versorgt. Und der neue Arbeitgeber verlangt die Bewerbung und den Lebenslauf ohnehin in digitaler Form. Kritiker dieses Digitalwahns sehen deshalb die Handschrift bedroht. Man brauche sie im Alltag einfach zu selten, sagen Schriftexperten und Grafiker. Längere Texte schreibe heute beinahe jeder mittels Tastatur am Computer. Handschriftlich, so ihre Kritik, sei allenfalls noch der Einkaufszettel. Aber selbst der hat mittlerweile Konkurrenz aus dem digitalen Lager: Smartphone-Apps wollen das genauso gut können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Nürtingen