Schwerpunkte

Nürtingen

Hallennutzung geändert

11.04.2009 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hermann Quast ins Amt gesetzt – CDU beantragt Verkehrsentlastung

NÜRTINGEN. Eine Eigenbewirtschaftung bei Veranstaltungen in Hallen der Stadt Nürtingen soll künftig nur noch Vereinen und Organisationen mit Sitz in Nürtingen erlaubt sein. Eine Ausnahmeregelung gilt für die Friedrich-Glück-Halle in Oberensingen. Der Nürtinger Gemeinderat änderte diesbezüglich in seiner letzten Sitzung die Benutzungs- und Gebührenordnung für seine Mehrzweckhallen.

Zum Sitzungsbeginn wurde von Oberbürgermeister Otmar Heirich mit Hermann Quast ein neuer Gemeinderat auf sein Amt verpflichtet. Er rückt für den verstorbenen Nürtinger Gemeinderat Dr. Andreas Brodbeck nach. Quast wird die Fraktion der Freien Wähler künftig im Kultur-, Schul- und Sozialausschuss vertreten. Außerdem wurde er Mitglied im Betriebsausschuss des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft Nürtingen und im gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft. Im Verwaltungs-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss nimmt Quast die Position des Stellvertreters von Hans-Peter Gaiser ein. Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich verpflichtete Hermann Quast auf das Ehrenamt, der gelobte, nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle der Stadt handeln zu wollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen