Schwerpunkte

Nürtingen

Hajek-Plastik ziert den Vorplatz des neuen Gemeindehauses

02.05.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als ein weiteres Zeichen für die enge Verbundenheit der Katholischen Gemeinde und der Johanneskirche wurde gestern eine Großplastik des vor vier Jahren in Stuttgart verstorbenen Künstlers Otto Herbert Hajek auf der neuentstandenen Freifläche vor dem Neubau des katholischen Gemeindehauses aufgestellt. Kaum war am Donnerstagmittag das neue Gemeindehaus in der Nürtinger Vendelaustraße vom Gerüst befreit, konnten Pfarrer Martin Schwer und der für die Platzgestaltung zuständige Architekt Klaus Wiederkehr die Fahrer des Kranwagens begrüßen, mit dem das tonnenschwere Kunstwerk nach Nürtingen transportiert worden war. „Wir dachten, genau so etwas könnte dem Platz guttun und haben einfach mal angefragt.“ – Angefragt bei der Tochter des verstorbenen Bildhauers, dessen Todestag sich übrigens am Mittwoch das vierte Mal gejährt hatte. Die war gerne bereit, der Bitte des Nürtinger Pfarrers nachzukommen und lud Vertreter der Gemeinde ein, etwas Geeignetes herauszusuchen. Otto Herbert Hajek hatte einst den Innenraum der danebenstehenden Kirche mitgestaltet und blieb der Gemeinde zeitlebens verbunden. Die Plastik wird am Sonntag zusammen mit der Gesamt-Anlage Gemeindehaus eingeweiht (siehe auch unsere Sonderseite). heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen