Schwerpunkte

Nürtingen

Haftstrafe für den „König von Nürtingen“

19.10.2013 00:00, Von Edeltraud Decker — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein 25-Jähriger musste sich wegen mehrerer Delikte vor dem Schöffengericht verantworten

NÜRTINGEN. Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Stuttgart las sich wie ein Querschnitt durch das Strafgesetzbuch. Dem 25-jährigen Angeklagten aus Nürtingen wurde Widerstand in sechs Fällen mit Beleidigung, räuberischer Diebstahl, räuberische Erpressung, Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Am 30. Januar dieses Jahres hat der Angeklagte gegen 23.25 Uhr angetrunken auf der Straße randaliert. Die herbeigerufene Polizei beleidigte er mit „Scheißbullen“, „Bullenschweine“ und anderen Ausdrücken. Als die Polizeibeamten ihn auf die Wache mitnehmen wollten, leistete er starken Widerstand, der nur mit Verstärkung gebrochen werden konnte. Dabei hat er die Beamten auch angespuckt. Wenige Tage später hielt sich der Angeklagte in einem Einkaufsmarkt auf, obwohl er dort Hausverbot hatte. Dort entwendete er eine Packung Zigaretten und eine Getränkedose. Dem Filialleiter, der ihn verfolgte, hat er sich mit Gewalt entrissen, wobei sich der Filialleiter an der Hand verletzte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen