Schwerpunkte

Nürtingen

Gutachterausschuss für Gemeinden im Kreis Esslingen

28.04.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Landkreis Esslingen soll künftig ein Zweckverband die Gutachterausschussarbeit übernehmen

Mit einem gemeinsamen Gutachterausschuss wollen die Landkreis-Kommunen künftig die Grundlage für eine rechtssichere Grundsteuer schaffen: Ab 2025 basiert sie auf dem Wert der Grundstücke. Doch die aktuelle Wertermittlung ist vielerorts nicht rechts- sicher.

NÜRTINGEN. Ab 2025 gibt es eine entscheidende Zahl für die Festlegung der Grundsteuer: Den Bodenrichtwert. Er wird von den Gutachterausschüssen ermittelt und festgelegt. In Baden-Württemberg gibt es dabei die Besonderheit, dass das Gutachterausschusswesen in kommunaler Hand liegt. Das ist der Grund warum es im Ländle derzeit etwa 900 Gutachterausschüsse gibt. Das wird nun zu einem Problem: Denn damit genügend Vergleichsdaten für rechtssichere Wertermittlungen zusammenkommen, gilt seit 2017, dass künftig dafür mindestens 1000 auswertbare Kauffälle pro Jahr vorliegen.

In Nürtingen gehen laut Kerstin Durst, der Vorsitzenden des Nürtinger Gutachterausschusses, pro Jahr circa 600 Verträge ein. Miteinberechnet sind hier schon die Kaufverträge aus Großbettlingen und Unterensingen, die diese Aufgabe im Rahmen der Verwaltungsgemeinschaft an Nürtingen übertragen haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen