Nürtingen

Grundsicherung in der Bibel?

25.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Religionspädagogischer Tag in Nürtingen

NÜRTINGEN (pm). Vom „Gleichnis vom barmherzigen Samariter“ haben selbst viele Kirchenferne schon gehört. Doch gibt es noch viele andere solcher Parabeln, mit erstaunlich aktuellen Bezügen. Wie lässt sich das den Schülern vermitteln? Darum ging es beim 29. Religionspädagogischen Tag in Nürtingen.

Die Schuldekanate beider großen Konfessionen hatten in den Landkreisen Esslingen und Göppingen mehrere Hundert Religionslehrer eingeladen. 120 von ihnen kamen ins Nürtinger Gemeindezentrum St. Johannes.

„Mein Studium liegt schon Jahre zurück, das ist ein punktuelles Update“, sagte Erika Lunowa aus Nürtingen: „Hier kann ich mich auf höherer Ebene mit einem Thema beschäftigen. Man gewinnt wieder einen Blick auf seine Praxis.“ Jörg Streppel aus Wendlingen freute sich vor allem über den Austausch mit Kollegen, „mit lauter Menschen, die durchweg positiv sind“

Zu Beginn nahm Bernd Kollmann von der Universität Siegen die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Geschichte. Wie wurden die Parabeln Jesu früher verstanden? Zeitweise vermuteten Theologen in ihnen eine tiefe Symbolik, die ohne Fachwissen gar nicht zu verstehen sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen