Anzeige

Nürtingen

Grünes Licht für gemeinschaftliches Wohnen

07.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Genossenschaftliches Wohnen im „Inneren Gänslesgrund“ gefiel dem Gestaltungsbeirat sehr gut

Vier Gebäude um einen zentralen Innenhof, der sich nach allen Richtungen öffnet: der Entwurf für das inklusive Wohnen im Inneren Gänslesgrund fand viel Lob. pm

NÜRTINGEN (bg). Im „Inneren Gänslesgrund“ werden nicht nur Familien bauen. Kürzlich gründete sich die Genossenschaft „Inklusives Wohnen Nürtingen“. Sie möchte ein Wohngebäude errichten, in dem Behinderte gemeinsam mit Nichtbehinderten ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können. Den Entwurf dazu stellte Architekt Gottfried Mueller vom Büro Mueller, Benzing und Partner vor. Sein Entwurf enthält vier Baukörper, die sich um einen Innenhof gruppieren, der Blickbeziehungen zur Sonne nach Süden, zur Abend- und zur Morgensonne und zur Zugangsachse hat. Zentral ist ein großer Baum in der Mitte. Autos verschwinden in einer Tiefgarage. Die Gebäude haben vier Stockwerke und ein zurückgenommenes Dachgeschoss. Es sollen große und kleine Wohnungen entstehen, die sich alle zu einem Laubengang hin öffnen. Im Innenhof gebe es sowohl private Grünflächen, als auch Möglichkeiten der Begegnung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Anzeige

Nürtingen