Nürtingen

Grüne Haushaltswerkstatt

10.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsfraktion der NL/Grünen hatte eingeladen

NÜRTINGEN (pm). Die Gemeinderatsfraktion der Nürtinger Liste/Grüne lud kürzlich zu einer Haushaltswerkstatt ein. Hintergrund dafür war die Idee, über den kommunalen Haushalt zu informieren und Ideen dafür zu sammeln, wo zukünftige Schwerpunkte der Entwicklung in Nürtingen stattfinden sollten. Dieter Braunmüller schlug zu Beginn den Bogen: „Bürgerhaushalte sind in anderen Kommunen inzwischen gängige Praxis. Die Idee, die Bewohner an der Haushaltsplanung zu beteiligen, stammt aus der brasilianischen Stadt Porto Alegre. Dort wurde Ende der 1990er-Jahre damit begonnen, der Korruption und der Armut dadurch zu begegnen, dass man die Menschen in ihren Stadtteilen beteiligte und fragte, was denn beim Geldausgeben Priorität haben sollte.“

Einige Jahre später schwappte dieser Partizipationsansatz dann nach Deutschland und auch nach Baden-Württemberg über. Eine Delegation aus Porto Alegre war 2007 zu Gast im Ländle und auch in Nürtingen und informierte die interessierte Öffentlichkeit. Als erste Kommune führte damals Rheinstetten diese Form der Bürgerbeteiligung als Verwaltungsinstrument ein.

Auch in Nürtingen gab es dann mehrere Jahre eine Form von Beteiligung an der Haushaltsplanung. Im Bürgertreff diskutierten Bürger jährlich nach der Haushaltseinbringung gemeinsam mit dem damaligen Oberbürgermeister Alfred Bachofer, Stadtkämmerer Walter Polak und Mitgliedern des Gemeinderats den Haushalt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Nürtingen