Anzeige

Nürtingen

Große Hitze mit kleinen Auswirkungen

08.07.2015, Von Lisa Martin und Lynn Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz extremer Temperaturen verzeichnete das Nürtinger Krankenhaus keinen Anstieg der Hitzegeschädigten

Spätestens am Wochenende kam der Sommer endgültig in Nürtingen an. In Teilen Deutschlands kletterte das Thermometer auf über 38 Grad und knackte damit beinahe Hitzerekorde. In der Stadt scheinen die Menschen allerdings sensibilisiert für die Risiken der Hitze – zumindest nach den ärztlichen Erfahrungen. Experten mahnen dennoch weiterhin zur Vorsicht.

Er macht’s richtig: Den Körper kühl halten sei das A und O, weiß Gesa von Leesen von der AOK Nürtingen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Wegen der enormen Hitze hatten wir am Wochenende in der Notaufnahme vier Fälle von Patienten, die aufgrund eines Kreislaufkollaps eingeliefert wurden“, so Joachim Bischoff, Oberarzt der Palliativstation.

Gemessen an den Temperaturen am Wochenende halte sich die Zahl der Einlieferungen allerdings in Grenzen: „Ich habe den Eindruck, dass die meisten Menschen sensibilisiert sind und darauf achten, dass sie bei der Hitze ausreichend geschützt sind.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen