Nürtingen

„Größere Flächen werden benötigt“

19.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wirtschaftsförderer Schneider zu Gast bei SPD-Gemeinderäten

Fast genau 100 Tage ist Nürtingens neuer Wirtschaftsförderer im Amt. Da für die SPD-Fraktion im Gemeinderat Wirtschaftsförderung ein wichtiges Thema ist, befragte sie ihn über seine Erfahrungen und Schwerpunkte.

NÜRTINGEN (we). Schwerpunkt seiner derzeitigen Tätigkeiten, so Wirtschaftsförderer Stefan Schneider, seien der Große Forst und die Restvermarktung der Bachhalde. Die Situation sei heute grundverschieden von der vor einigen Jahren, als der Investor Boss in den Startlöchern stand. Da habe es sich eben nur um ein einziges Unternehmen gehandelt; heute sei der Große Forst als „ganz normales Gewerbegebiet“ anzusehen, in dem sich mehrere Unternehmen ansiedeln könnten.

In guten konjunkturellen Zeiten müssten Gewerbeflächen auch nur kurze Zeit vorgehalten werden, da die Nachfrage groß sei. – Viele Unternehmen bräuchten heute größere Flächen, „weil sich die Produktionsformen geändert haben“. Wenn die Fertigung, auch aus Wettbewerbsgründen, zum Beispiel statt mit Holz jetzt mit Kunststoffen erfolgen müsse, brauche man anders dimensionierte Anlagen.

Eine Ausweitung am alten Standort lasse sich daher meist nicht verwirklichen, und so müsse die Produktion verlagert werden. Es sei das natürliche Interesse einer Stadt, hier ansässige Firmen auch weiterhin zu halten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen