Nürtingen

Gentechnik-Bündnis wählte

04.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ursula Scheibe ist neue Vorsitzende

(pm) Kürzlich trafen sich die Mitglieder des „Nürtinger Bündnisses für gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittel“ zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Der Verein setzt sich seit nunmehr fünfzehn Jahren für die Ziele ein, die sich schon aus seinem Namen ergeben.

Auf der Tagesordnung standen Vorstandswahlen. Die langjährige Erste Vorsitzende, die Bioland-Landwirtin Christa Brockhaus-Henzler, stellte aus beruflichen Gründen ihr Amt zur Verfügung. Als Nachfolgerin wurde die Diplom-Agraringenieurin Ursula Scheibe aus Beuren gewählt. Zum Zweiten Vorsitzenden wurde Lothar Ross aus Aichtal gewählt.

Das Nürtinger Bündnis ist im Aktionsbündnis gegen Genmaisanbau zusammengeschlossen mit Vertretern von Attac Nürtingen, der Kreisverbände der Grünen und der Linken, des Nabus sowie mit Bioland-Bauern. Das Aktionsbündnis veranstaltete gleich an die Vorstandswahlen anschließend sein Monatstreffen. Die Gentechnikgegner nahmen mit großer Freude zur Kenntnis, dass als vierter Landkreis in Baden-Württemberg (neben Main-Tauber, Ostalbkreis, Kreis Heidenheim) der Rems-Murr-Kreis sich zur gentechnikfreien Region erklärt hat. Damit sei Ostwürttemberg praktisch gentechnikfrei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen