Schwerpunkte

Nürtingen

Gemeinsame Schnittmenge bei Haushaltsanträgen

24.02.2018 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fraktionen legen ihren Wunschkatalog mit 83 Anträgen vor – Hölderlinhaus, Schulsanierungen und Sporthalle

Nach Jahren der Zurückhaltung soll in Nürtingen wieder investiert werden. Wo die Fraktionen ihre Prioritäten setzen, war jetzt den Haushaltsreden zu entnehmen. Insgesamt wurden 83 Anträge vorgelegt, zu denen die Verwaltung in den nächsten Wochen Stellungnahmen erarbeiten muss. Was dann durchgeht, zeigt sich im März bei der Etat-Verabschiedung.

NÜRTINGEN. „Wir sehen für unsere Stadt die große Chance, wenn wir die Weichen richtig stellen, unser etwas verschlafen wirkendes Nürtingen für die nächsten vier Jahre mit Investitionen von über 80 Millionen Euro neu aufzustellen“, sagte Hermann Quast, Vorsitzender der Fraktion Liberale-Aktive Bürger-FWV. Projekte wie das Hölderlinhaus, Kindertagesstätten, die Sporthallen beim MPG und auf der Schreibere, Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt, die Östliche Bahnstadt und die Entwicklung der Gewerbegebiete sollen ohne Verzögerungen umgesetzt werden. Gleiches gelte für die Erschließung der dringend notwendigen Wohnbauflächen. Darüber hinaus müsse der Sanierungsstau aufgelöst werden. Das bedeutet für Quast ein Gesamtsanierungsprogramm für die städtischen Bildungseinrichtungen mit Priorisierung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit