Schwerpunkte

Nürtingen

Geld für das Nürtinger Krankenhaus?

05.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

STUTTGART/NÜRTINGEN (pm). Das badenwürttembergische Kabinett hat das Jahres-Krankenhausbau-Programm 2021 mit einem Volumen von 248 Millionen Euro sowie die erste Tranche des sogenannten Krankenhausstrukturfonds-II-Programms mit einem Volumen von circa 190 Millionen Euro verabschiedet. Gefördert werden insgesamt zehn Baumaßnahmen und vier Planungsraten.

Ergänzt um die Mittel aus dem Gesundheitsfonds werden die Krankenhäuser im Land in den Jahren 2020 und 2021 mit rund 1,146 Milliarden Euro unterstützt. Mit einem Volumen von 248 Millionen Euro und neun Baumaßnahmen und vier Planungsraten erstreckt sich das Jahres-Krankenhausbau-Programm 2021 über das gesamte Land Baden-Württemberg. Davon profitieren die Standorte in Achern, Albbruck, Böblingen-Sindelfingen, Bruchsal, Calw, Ehingen, Göppingen, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Offenburg, Schorndorf, Stuttgart und Winnenden. Als Alternativvorhaben werden Projekte in Mannheim, Nürtingen, Pforzheim, Stuttgart und Wangen gelistet. Die Medius-Kliniken haben für die Zentrale Notaufnahme und vorbereitende Maßnahmen 23 Millionen Euro beantragt.

Nürtingen