Schwerpunkte

Nürtingen

Gekapptes Glasfaserkabel legt Firmen lahm

20.09.2016 00:00, Von Uwe Gottwald und Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unsere Zeitung und andere Nürtinger Unternehmen im Gewerbegebiet Steinach waren gestern vom Internet getrennt

Und dann ging nichts mehr: ein gekapptes Glasfaserkabel hat gestern dafür gesorgt, dass im Gewerbegebiet Steinach etliche Unternehmen keinen Internet- oder Telefonzugang hatten. Bei unserer Zeitung fielen die Webseite, der E-Mail-Verkehr und der Zugang zu unseren digitalen Produkten aus. Noch schlimmer erwischte es den Werkzeugmaschinenhersteller Metabo.

Am Deiningerbrückle musste ein neues Glasfaserkabel verlegt werden. Foto: Holzwarth
Am Deiningerbrückle musste ein neues Glasfaserkabel verlegt werden. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Wie abhängig man von einer funktionierenden Internetverbindung ist, merkt man oft erst dann, wenn sie nicht mehr funktioniert. Gestern Vormittag war mit einem Schlag ein ganzes Gewerbegebiet offline. Ein Sprecher der Telekom sprach von einer „Fremdfirma“, die bei Arbeiten ein Kabel beschädigt habe. Es seien lediglich 24 Anschlüsse betroffen. Was jedoch dem Pressesprecher kurz die Sprache verschlug war die Tatsache, dass mit diesen Anschlüssen vornehmlich Firmen versorgt werden. Betroffen war nicht nur unsere Zeitung. Metabo und Bürotex waren ebenso ohne Netzzugang wie das Autohaus Deininger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen