Schwerpunkte

Nürtingen

Gebäude muss noch am Ort ankommen

10.03.2018 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gestaltungsbeirat befasste sich mit dem Kinderhaus Braike, dem Wohngebiet „Im Wasserfall“ und einem Haus in Reudern

Im Zuge seiner Sitzung am Mittwoch befasste sich der Gestaltungsbeirat mit ganz unterschiedlichen Bauvorhaben in verschiedenen Planungsstadien. Wie in der gestrigen Ausgabe angekündigt, folgen nun die weiteren Vorhaben, über die der Gestaltungsbeirat im Beisein von Schülern der Jahrgangsstufe 12 in der Mensa des Max-Planck-Gymnasiums debattierte.

Der Plan zeigt das Kinderhaus im Verhältnis zur benachbarten Braikeschule und zur Turnhalle.  Grafik: Ellenberger
Der Plan zeigt das Kinderhaus im Verhältnis zur benachbarten Braikeschule und zur Turnhalle. Grafik: Ellenberger

NÜRTINGEN. Der Gestaltungsbeirat besteht derzeit aus Stadtplaner Professor Markus Neppl aus Karlsruhe, der Stadtplanerin und Architektin Professor Ute Meyer aus Biberach, der Landschaftsplanerin Professor Ingrid Schegk aus Weihenstephan-Triesdorf und dem Architekten Thorsten Kock aus Stuttgart. Den Vorsitz hatte Ute Meyer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen