Schwerpunkte

Nürtingen

Für Bürgerdialog im Roßdorf

08.12.2017 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Fachrat für interkulturelles Zusammenleben tagte im Rathaus

Wie kann das Zusammenleben der Kulturen in einer vielfältiger werdenden Gesellschaft gestaltet werden? Das ist das Hauptthema des Fachrates für interkulturelles Zusammenleben, er tagte am Mittwochabend im Kleinen Sitzungssaal des Nürtinger Rathauses.

NÜRTINGEN. Seit Anfang vergangenen Jahres tagt der Fachrat für interkulturelles Zusammenleben regelmäßig. Das 20-köpfige Gremium soll den Gemeinderat und die Verwaltung in allen Fragen rund um das Thema Migration und Integration beraten.

Das Gremium erarbeitet Konzepte für Handlungsfelder wie Arbeit und Ausbildung oder Wohnen und Stadtplanung, die schließlich in einem Integrationskonzept für Zuwanderer aufgehen sollen. Dabei sollen möglichst alle Gruppierungen, die in der Stadt vertreten sind, mit ins Boot geholt werden.

Es geht aber nicht in erster Linie um die Arbeit mit Flüchtlingen – es steht vor allem das interkulturelle Zusammenleben der Menschen im Vordergrund, die schon seit Langem in der Hölderlinstadt eine Heimat gefunden haben. Das Gremium setzt sich aus zwölf Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund, sechs Stadträten aus allen Fraktionen und Mitarbeitern der Verwaltung zusammen, allen voran Oberbürgermeister Otmar Heirich, Bürgermeisterin Claudia Grau und Bürgertreffleiter Sven Singler.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen