Schwerpunkte

Nürtingen

Friedenswochen Nürtingen: Der vergessene Konflikt in der Westsahara

10.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die 42. Eine-Welt-Tage und Friedenswochen sind zu Ende. In einem interessanten Vortrag informierte Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, über einen vergessenen Konflikt in Nordwestafrika.

NÜRTINGEN. Die 42. Eine-Welt-Tage und Friedenswochen wurden mit dem Zoom-Vortrag von Andreas Zumach über die Zukunft Israels und Palästinas abgeschlossen. Eine Reihe informativer Vorträge konnten die Zuhörer verfolgen, Anregungen und Denkanstöße mitnehmen.

In allen Vorträgen wurden die Zustände an den europäischen Außengrenzen thematisiert, von den Lagern auf den Griechischen Inseln, in Italien, Sizilien, in der Türkei, bis zu den Wäldern an der kroatisch-bosnischen Grenze.

Jedoch gibt es einen alten Konflikt in der Westsahara, der in unserem politischen Bewusstsein kaum noch wahrgenommen wird. Über diesen Konflikt referierte Clemens Ronnefeldt, der langjährige Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes. Auch dieser Konflikt führte zur Vertreibung und Flucht eines Volkes, nämlich der Sahrauis, und birgt immer noch die Gefahr kriegerischer Auseinandersetzung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit