Schwerpunkte

Nürtingen

Friedenslicht für Oberbürgermeister

17.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen ist das Ansinnen von Millionen Pfadfinderinnen und Pfadfindern, die das Friedenslicht aus Bethlehem in die ganze Welt tragen. Eine Abordnung der Nürtinger Pfadfinderschaft St. Georg mit 17 Jungen und Mädchen vom katholischen Pfarramt überreichten Oberbürgermeister Otmar Heirich im Rathaus das Friedenslicht. „Frieden: Gefällt mir – Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“ lautet das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion. Auf allen Kontinenten existieren derzeit kriegerische Auseinandersetzungen oder zerstören Umweltsünden Lebensräume. Oberbürgermeister Otmar Heirich bedankte sich für das Friedenslicht und lobte die Auseinandersetzung der jungen Pfadfinder mit derart schwierigen Themen. Seit 1993 verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem, damit dieses Weihnachtssymbol der Hoffnung auf Frieden an vielen Orten leuchtet. Das Licht wird alljährlich am dritten Adventswochenende in der Geburtsstadt Jesu entzündet und gelangt per Flugzeug und Zug in mehr als 30 Städte in Deutschland. Von dort aus geht es in zentralen Aussendungsfeiern an die einzelnen Gruppen. Die Stadt bedankt sich für ihr Friedenslicht mit einer Spende über 100 Euro für ein gemeinnütziges Projekt der Pfadfinder. nt

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit