Anzeige

Nürtingen

Frieden durch militärische Intervention?

13.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Streitgespräch zwischen Erhard Eppler und Andreas Zumach

NÜRTINGEN (pm). Im Rahmen der 31. Nürtinger Friedenswochen diskutieren in einem Streitgespräch der bekannte SPD-Politiker Erhard Eppler und Andreas Zumach, diplomatischer Korrespondent bei der UN in Genf (der schon zum vierten Mal in Nürtingen spricht), über die Friedensarbeit im 21. Jahrhundert zwischen Radikal-Pazifismus und humanitärer Intervention.

Zum Streitgespräch mit Zumach (links) und Eppler laden der Arbeitskreis Friedenswochen, der SPD-Ortsverein Nürtingen und die Offene Kirche Kirchheim-Nürtingen am Freitag, 19. November, um 19.30 Uhr in die Lutherkirche, Jakobstraße, ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen

Gemeinde sucht Alleskönner

Warum immer mehr Kommunen Mühe haben, geeignete Kandidaten für eine Bürgermeisterwahl zu finden

In diesem Jahr bekommt nicht nur Nürtingen einen neuen Oberbürgermeister. Auch in anderen Gemeinden im Kreis wird gewählt. Im Idealfall bewerben sich mehrere fähige Leute,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen