Schwerpunkte

Nürtingen

Fridays for Future beim Oberbürgermeister

10.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Initiative erkundigte sich nach dem Stand des Klimaschutzes in der Stadt und gaben Anregungen, was noch getan werden könnte. Der nächste Klimastreik mit Nürtinger Beteiligung ist für den Freitag, 24. September, geplant.

NÜRTINGEN. Was hat sich in Sachen Klimaschutz in den letzten beiden Jahren in Nürtingen getan? Zu diesem Thema war kürzlich eine kleine Delegation von Fridays for Future, bestehend aus Clara Schweizer, Ida Conrad und Andreas Bierlein zu einem Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Johannes Fridrich verabredet. Mit dabei war auch Klimamanagerin Tamara Fischer.

Mehrere Rekordsommer und Flutkatastrophen haben die Wahrnehmung der globalen Erwärmung verändert. Der Sommer 2021 zeigt deutlich, wie verletzbar Deutschland geworden ist.

Die Delegation hatte ernste Bedenken mitgebracht: In Nürtingen haben Unmengen an Starkregen den Neckar und seine Zuflüsse an ihre Grenzen gebracht. Nach heutigen Erkenntnissen wird die Ernte durch den Hagelschaden in diesem Jahr schlechter ausfallen. Meteorologen sagen für den August winterliche Temperaturen in Teilen von Deutschland voraus. Die übliche Art der Politik, alles auszusitzen, hat das Land nicht weiter gebracht.

Wurde der Klimawandel mit all seinen Problemen in Nürtingen verschlafen? Für Fridays for Future ist die Antwort ein klares Ja. Warum müssen erst viele Menschen ihr Hab und Gut, oder auch ihr Leben verlieren, bis endlich gehandelt wird?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit