Anzeige

Nürtingen

Firma Marziale spendet an Licht der Hoffnung

23.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Spendenbereitschaft unserer Leser reißt nicht ab: Gestern durfte sich Christian Fritsche, Geschäftsführer des Senner-Verlags, zusammen mit Marketingleiter Thomas Holzwarth über weitere 1000 Euro für das Spendenkonto von Licht der Hoffnung freuen. Die Spende kam vom italienischen Feinkostvertrieb Marziale Coolinaria und I Deliziosi aus Nürtingen. Die Geschäftsführer Constantino und Ursula Marziale überreichten den Scheck zusammen mit ihrem Neffen und Mitglied der Geschäftsleitung Angelo Zuccaro in ihrem Firmensitz in der Bachhalde Oberensingen. „Wir sind schon seit Jahren Leser der NZ, die gehört für uns zum Frühstück“, verrät Ursula Marziale. Der gebürtige Italiener Constantino und seine deutsche Ehefrau Ursula bauten zusammen vor fünf Jahren ihren Sitz für den Vertrieb leckerer Feinkostprodukte aus Italien in Oberensingen. Nur ein paar Jahre später mussten sie bereits das Lager erweitern. Mittlerweile hat der Betrieb 16 Mitarbeiter am Standort Nürtingen. Als Händler beliefern sie Handelsketten unter anderem mit Schinken, Käse und Salami – das meiste aus der Region Parma und oft unter einem Handelsnamen der Ketten. Da das Geschäftsjahr gut lief und man statt Kundengeschenke zu verteilen lieber etwas Gutes tun wollte, haben sich die Marziales für eine Spende für Licht der Hoffnung entschieden. jüp

Nürtingen