Schwerpunkte

Nürtingen

Firma Kühne spendet für Defibrillator

22.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Partner des Nürtinger Bestattungsunternehmens Kühne müssen dieses Jahr auf Weihnachtsgeschenke verzichten. Dafür bekommen die Nürtinger Bürger ein Geschenk, das lebensrettend sein kann. Im kommenden Jahr wird am Nürtinger Waldfriedhof ein Defibrillator installiert, der allen Besuchern, Spaziergängern und Trauergästen während der Öffnungszeiten des Friedhofs zur Verfügung steht. Gespendet wird das Gerät von der Firma Kühne, die 2013 ihr 80-jähriges Firmenbestehen feiert. Immerhin schon die Hälfte dieser Zeit arbeitet Karlheinz Kühne im Familienbetrieb, den er gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf führt. Auch die vierte Generation arbeitet mit Karlheinz Kühnes Sohn Philipp längst im Unternehmen mit. Am Mittwoch überreichten Karlheinz und Philipp Kühne am Waldfriedhof einen Spendenscheck über 1500 Euro für die Anschaffung des Defibrillators an Nürtingens Technischen Beigeordneten Andreas Erwerle (rechts). Der bedankte sich im Namen der Stadt und ihrer Bürger. „Solche sinnvollen Weihnachtsgeschenke würde man sich öfter wünschen“, so Erwerle. „Die Idee hatte ich schon lange im Kopf“, erzählt Karlheinz Kühne, der den Waldfriedhof sein „zweites Zuhause“ nennt. Schließlich sei die Besucherfrequenz recht hoch und die Altersstruktur entsprechend. „So einen Ersthelfer für Herzattacken hätten wir schon gelegentlich brauchen können“, berichtet der Bestattungsunternehmer. nt

Nürtingen