Nürtingen

Finanzielle Einbußen werden befürchtet

03.08.2017, Von Tim Tichy — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Nürtinger Umgebung blicken die Landwirte mit gemischten Gefühlen auf die aktuelle Ernte zurück

Die Ernte der Wintergerste fiel in der Nürtinger Region dieses Jahr ertragreich aus. Sorgen bereiten den meisten Landwirten aber der Winterweizen, das unbeständige Wetter und die niedrigen Getreidepreise.

In den Mühlen werden die Körner auf ihre Größe und Qualität untersucht und ausgelesen.  Foto: Tichy
In den Mühlen werden die Körner auf ihre Größe und Qualität untersucht und ausgelesen. Foto: Tichy

NÜRTINGEN. In Deutschland sind die Mähdrescher bereits warm gelaufen. Momentan wird vor allem das Wintergetreide gedroschen. Laut einer Pressemitteilung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) ist in den meisten Regionen des Landes die Wintergerste bereits geerntet worden und trotz regionaler Schwierigkeiten scheint der Gesamtertrag dem der vorherigen Jahre zu entsprechen. Demnach hatten die Hitzewelle im Juni sowie der geringe Niederschlag im Winter und Frühjahr weniger Einfluss als befürchtet. Betroffener davon ist jedoch der Winterweizen, Deutschlands wichtigste Getreideart. Dieser könnte in weiten Teilen durch Trockenschäden an Qualität und Ertrag einbüßen. Genaueres kann jedoch erst nach Abschluss der Ernte gesagt werden, da es regional große Unterschiede gibt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen