Nürtingen

Filmer aus Fernost haben viele Fragen

22.08.2015, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Filmteam aus Taiwan erkundigte sich in Nürtingen, wie dichte Besiedlung und Umweltschutz miteinander vereinbar sind

Taiwan kämpft mit denselben Problemen wie andere hochindustrialisierte Staaten: Umweltverschmutzung, Zersiedelung der Landschaft und Verlust wertvoller Ackerböden. Ein Filmteam aus Taiwan ist derzeit in aller Welt unterwegs, um in anderen dicht besiedelten Regionen zu schauen, wie man dort mit diesen Fragen umgeht. Eine Station ist Nürtingen.

Dreharbeiten an der Fischtreppe: Regisseur Liu Soung gibt Christian Küpfer einige Anweisungen. Rechts Übersetzerin Hong Mu Ya.  bg
Dreharbeiten an der Fischtreppe: Regisseur Liu Soung gibt Christian Küpfer einige Anweisungen. Rechts Übersetzerin Hong Mu Ya. bg

NÜRTINGEN. Das siebenköpfige Team des Senders Taiwan Public Television Service (PTS) arbeitet an einer zehnteiligen Dokumentation mit dem Titel „The Eternal Farm Villages“, die im Jahr 2017 in einstündigen Episoden ausgestrahlt werden soll.

Berichtet wird unter anderem über Biobauern in Japan, Bienen in niederländischen Gewächshäusern, Bewässerungsgemeinschaften im Terrassenanbau auf Bali in Indonesien, Weinanbau im Napa Valley in Kalifornien, USA, und ökologische Landwirtschaft auf Kuba. Die letzte Folge beleuchtet die Situation in Taiwan selbst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen