Schwerpunkte

Nürtingen

Filmaufnahmen für „Der arme Poet“

22.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In eineinhalb Wochen, am Freitag, 31. Mai, geht der Nürtinger Theaterspaziergang „Der arme Poet“ an den Start. Derzeit laufen bei der Theaterspinnerei aus Frickenhausen, die sich das multimediale Theaterereignis ausgedacht hat, die Vorbereitungen auf Hochtouren. Am Samstag war auf dem Nürtinger Wochenmarkt die Bürgerschaft zur Mitwirkung aufgerufen. Für eine der Projektionen, die während des Theaterspaziergangs gezeigt werden, wurden Filmaufnahmen gemacht. Für diesen Zweck hatte Theaterspinner Jens Nüßle ein Fenster aufgestellt, das den Fenstern des Nürtinger Rathauses gleicht. Dort konnten Passanten ein paar Worte zu den Stichworten Nürtingen/Poesie/Kultur in die Kamera sprechen. Allerdings war die Bereitschaft mitzumachen nicht bei allen Angesprochenen besonders ausgeprägt, das Theaterspinnerei-Team musste seine ganze Überredungskunst einsetzen. „Es war ein hartes Stück Arbeit“, so Nüßle hinterher. Immerhin kamen in vier Stunden 30 Filmtakes zusammen, die nun zu einer Collage zusammengefügt werden. Diese wird beim Theaterspaziergang aufs Rathaus projiziert. – Karten für „Der arme Poet“ gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, www.ntz.de, und bei der Theaterspinnerei, www.theaterspinnerei.de, Kartentelefon (0 70 22) 2 43 56 00. vh

Nürtingen