Schwerpunkte

Nürtingen

Feuerwehr probte bei der Firma Hofer in der Bachhalde den Ernstfall

10.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Blaulicht rückten am Montagabend die Feuerwehren aus Nürtingen und Oberensingen aus. Einsatzort war die Firma Hofer im Gewerbegebiet Bachhalde. Zum Glück kein Ernstfall, sondern eine gemeinsame Übung. Das Gebäude ist mit einer automatischen Brandmeldeanlage ausgestattet und die Wasserversorgung für die Feuerwehr erfolgt im Gewerbegebiet durch Hydranten. Die Nürtinger Feuerwehr und der Oberensinger Löschzug 1 und 3 waren mit acht Fahrzeugen inklusive Drehleiter und 42 Feuerwehrleuten vor Ort. Simuliert wurde ein Brand mit starker Rauchentwicklung, der im Versuchsraum ausgebrochen war. An einem der zwölf Prüfstände kam es zu einem technischen Defekt mit Ölaustritt, in dessen Folge ein Brand mit massiver Rauchentwicklung entstand. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde ein Techniker als vermisst gemeldet und acht weitere Beschäftigte arbeiteten in der offenen Werkhalle. Im Verlauf des Einsatzes wurde bekannt, dass weitere Personen im Sozialraum auf einer Galerie vom Rauch eingeschlossen sind. Abschnittsleiter Rainer Schraitle koordinierte das Vorrücken der Feuerwehrleute in den Werkhallen zum Teil mit Atemschutzgeräten. Kommandant und Abschnittsleiter Rolf Binder organisierte die Bergung der eingeschlossenen Personen über die Drehleiter. Zwei Personen mussten liegend mit der Drehleiter aus dem Obergeschoss geborgen werden. Einsatzleiter Alfred Krämer beendete nach etwa einer Stunde die Übung und lobte den reibungslosen Ablauf und die Menschenrettung. Es war die erste Übung der Wehr in der Bachhalde. ge/Foto: Einsele

Nürtingen