Schwerpunkte

Nürtingen

Feuer in Nürtinger Schafstraße: OB Fridrich rügt Mieterbund - Dessen Chef zeigt sich überrascht und enttäuscht

20.11.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach Brand in der Schafstraße: Im Internet reagiert Nürtingens OB Johannes Fridrich auf die Vorwürfe des Deutschen Mieterbundes

Nach den Vorwürfen des Deutschen Mieterbundes, die Stadt Nürtingen habe nichts gegen die prekären Mietverhältnisse in der Schafstraße unternommen, reagiert nun Oberbürgermeister Johannes Fridrich in einem offenen Brief und wirft dem Verein unter anderem vor, der Stadt fahrlässige Tötung unterstellen zu wollen. Lesen Sie auch den Kommentar zum Artikel "Die richtigen Fragen".

Beim Brand in der Schafstraße konnten sich einige Bewohner aus den Fenstern retten. Eines der Opfer soll in seinem Zimmer kein Fenster gehabt haben und hatte so keine Chance, dem Feuer zu entkommen.  Foto: Holzwarth
Beim Brand in der Schafstraße konnten sich einige Bewohner aus den Fenstern retten. Eines der Opfer soll in seinem Zimmer kein Fenster gehabt haben und hatte so keine Chance, dem Feuer zu entkommen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Die Brände in der Schafstraße, bei denen zwei Menschen ums Leben gekommen sind, hätten womöglich verhindert werden können – heißt es in einem Brief des Deutschen Mieterbundes (DMB) Esslingen-Göppingen vom 12. November an den Nürtinger Oberbürgermeister.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen