Schwerpunkte

Nürtingen

Feine Spürnasen trainierten für den Ernstfall

08.09.2008 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

60 Hundeführer probten bei der DRK-Landesübung der Rettungshundestaffeln mehrere Szenarien

Nora gefällt es hier gar nicht. Es ist heiß und stickig im Turm des Kesselhauses West des Kraftwerks in Altbach. Und die Gitterroste sind alles andere als angenehm. Zitternd und hechelnd steht die Schäferhündin neben Heinz Buler. Gleich wird sie über einem knapp 90 Meter tiefen Abgrund hängen. – Dies ist nur eines von 14 Übungsszenarien, die am Samstag bei der Landesübung der Rettungshundestaffeln des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg im Landkreis Esslingen auf die Hundeführer und ihre vierbeinigen Partner warteten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen