Schwerpunkte

Nürtingen

"Es muss etwas passieren, und zwar schnell"

10.04.2006 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Evangelischer Gesamtkirchengemeinderat Nürtingen befasst sich mit neuer Struktur- und Gebäudekonzeption – „Chance zur Profilierung“

NÜRTINGEN. „Etwas muss passieren und zwar schnell“ formulierte Kirchenpfleger Jörg Bauknecht die finanzielle Situation in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Nürtingen angesichts eines weiteren defizitären Haushalts. Dabei konnte die Deckungslücke im Vergleich zum Vorjahr jetzt um über die Hälfte auf 33 000 Euro reduziert werden. Was dem Gesamtkirchengemeinderat, der am Freitagabend bald vier Stunden lang tagte, Sorge macht, sind künftig zu bildende substanzerhaltende Rücklagen und die Umsetzung der von der Landeskirche reduzierten Pfarrstellen. Ein Jahr lang hat sich eine Kommission Gedanken über eine neue kirchliche Struktur gemacht. Und dazu gehört ganz eng eine Gebäudekonzeption, die – egal in welcher Variante – immer die Aufgabe von Immobilien und damit die Einsparung von laufenden Unterhaltskosten zum Ziel hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen