Anzeige

Nürtingen

Erstes Neujahrsbaby ließ lange auf sich warten

03.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das erste Baby des Jahres 2013 im Nürtinger Kreiskrankenhaus hat sich lange Zeit gelassen. Erst am Spätabend des Neujahrstages, um 22.07 Uhr, erblickte Samuel Wachtarz das Licht der Welt. Seine Eltern Stephanie und Sebastian Wachtarz aus Köngen hatten sich schon kurz nach dem Jahreswechsel auf den Weg ins Krankenhaus gemacht. Die anfänglichen Scherze der Freunde und der Familie, die Mutter werde die Neujahrsnacht wohl auf der Entbindungsstation verbringen, bewahrheiteten sich. Doch dann dauerten die Wehen noch 21 Stunden, ehe Stephanie Wachtarz ihren 3220 Gramm schweren und 51 Zentimeter großen Jungen in den Armen halten konnte. Die stolzen Eltern sind überglücklich: „Nachdem wir im Jahr 2010 geheiratet haben, wurde unsere Ehe nun durch den Nachwuchs gekrönt.“ Da beide leidenschaftliche Handballer sind und der Familienzuwachs dort traditionell gefeiert wird, heißt es nun gleich zwei Runden zu schmeißen. Zum einen bei der Damenmannschaft der TG Nürtingen, bei der Stephanie Wachtarz Kreisläuferin ist, zum anderen beim TSV Köngen, wo Sebastian Wachtarz ebenfalls Kreisläufer spielt. Die Gene für eine Handballerkarriere des kleinen Samuel sind also von mütterlicher und väterlicher Seite gegeben. Die Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung wünscht dem jungen Erdenbürger mit seinen Eltern alles Gute und einen fröhlichen Start ins Leben. jeb

Anzeige

Nürtingen