Anzeige

Nürtingen

Erfreulicher Stand bei den Briefmarkenfreunden

26.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz sinkender Mitgliederzahlen: Gutes Jahr für die Sammler

NÜRTINGEN (pm). Bei der Hauptversammlung des Vereins der Briefmarkenfreunde Nürtingen begrüßte der Vorsitzende Siegfried Stoll die Anwesenden.

Die Zahl der Mitglieder ging zurück auf 175. Dennoch zählt der Nürtinger Verein nach wie vor zu den kopfstärksten im Bereich des Landesverbands Südwest. Wie der Vorsitzende bei seinem Jahresrückblick ausführte, sorgte insbesondere die Beteiligung an der Kunstausstellung der Stadt Nürtingen im Januar, gewidmet den beiden Künstlern Janosch und Udo Lindenberg, für eine größere Beachtung in der Öffentlichkeit und in der philatelistischen Fachwelt. Hier werde die Aktion des Vereins als vorbildhaft im Hinblick auf Öffentlichkeits- und Jugendarbeit herausgestellt.

Ähnliches gelte für den sehr gut besuchten Großtauschtag im Februar in Neckarhausen, der dem Verein überregionale Bekanntheit einbringt. Weitere Ereignisse waren das sommerliche Grillfest, der Vereinsausflug in den Schwarzwald, die monatlichen Phila-Treffs mit Fachvorträgen und die sonntäglichen Tauschvormittage.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Nürtingen