Schwerpunkte

Nürtingen

„Er wurde immer wieder um Geld angebettelt“

08.03.2019 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angeklagter musste sich nach Streit um Schulden wegen schweren Raubes vor Gericht verantworten

Vor dem Nürtinger Amtsgericht musste sich gestern ein junger Gambier wegen schweren Raubes vor dem Jugendschöffengericht verantworten. Er hatte im vergangenen August einem Landsmann ein Smartphone gewaltsam weggenommen. Während der Verhandlung wurde deutlich, welches Schicksal hinter seiner Flucht steckte.

NÜRTINGEN. Es war bis zu Prozessbeginn nicht klar, ob der Angeklagte, ein junger Gambier, zu seiner Verhandlung erscheinen wird: Erst vergangenen Mittwoch war er aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Nach sechs Monaten in Stammheim konnte man ihn ohne wichtige Gründe nicht länger festhalten – die sah das Oberlandesgericht Stuttgart nicht. Mit einem ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuer kam er aus einer kleinen Tuttlinger Kreisgemeinde nach Nürtingen, um sich seinem Prozess zu stellen.

Im Raum stand eine Anklage wegen schweren Raubes, belegt mit einer Mindeststrafe von drei Jahren. Dem Mann wurde vorgeworfen, im August vergangenen Jahres gewaltsam ins Zimmer eines Bewohners der Oberboihinger Flüchtlingsunterkunft eingedrungen zu sein, dem Opfer Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und zwei Smartphones und einen Geldbeutel mitgenommen zu haben. Sofort wurde die Polizei alarmiert. Der Angeklagte wurde kurz darauf im Nürtinger Bahnhof aus einer Bahn heraus festgenommen und saß seitdem in Untersuchungshaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen