Schwerpunkte

Nürtingen

Entscheidung soll frei bleiben

25.03.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Albert-Schäffle-Schule befasste sich mit Organspende

NÜRTINGEN (bok). Laut Umfragen sind fast 70 Prozent der Menschen bereit, nach einem Unfalltod Organe oder Gewebe zu spenden, aber nur 20 Prozent haben ihre Entscheidung in einem Organspendeausweis dokumentiert. Während in Deutschland rund 12 000 Patienten auf ein Spenderorgan warten, stehen diesen jährlich nur rund 4000 Transplantationen gegenüber. Nicht zuletzt diese Diskrepanz war vor Kurzem der Anlass zu einer Informationsveranstaltung an der Nürtinger Albert-Schäffle-Schule.

Organisiert wurde sie von den beiden Religionslehrern Bodo Klehr und Markus Bogner.

Bei der Thematik „Organspende“ geht es darum, sich mit den Themen, denen man im Leben gerne ausweicht, auseinanderzusetzen: Krankheit, Sterben und Tod. Ein weiteres Ziel der Veranstaltung war, die Schüler für das kontroverse Thema zu sensibilisieren, sie zu informieren und eine eigene Meinungsbildung anzuregen.

Nicht zuletzt bietet das Thema auch die Chance, sich den Wert der eigenen Gesundheit bewusst zu machen und sich mit einer eventuellen eigenen oder fremden Notlage zu beschäftigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen